Mittwoch, 14. Dezember 2016

39/2016 - Streifenshirt

Meinen Kleiderschrank fehlen eindeutig Oberteile!
Das könnte auch daran liegen, dass ich einfach noch nicht den für mich perfekten Basic-Oberteilschnitt gefunden haben. 😕
Wenn ihr einen Schnitt weiterempfehlen könnt, dann bin ich über eure Vorschläge sehr dankbar! 😉

In der September-2016-Burdaausgabe ist mir ein Pullover sofort ins Auge gefallen.
Der Schnitt ist für Sweatstoff gedacht. Lange habe ich daher darüber nachgedacht, ob dies auch mit Jersey gut aussehen könnte.
Die Idee des Vorteils hat mich dann doch überzeugt diesen Schnitt auszuprobieren.



Ich habe eine Nummer kleiner zugeschnitten als ich normal habe, da ich ja Jersey verwendet habe.
Die einzige Änderung am Schnitt war, dass ich mich für keinen Rollkragen entschieden habe.

Die Ärmel waren eigentlich auch schon sehr lang genug, sodass ich auch hier kein Bündchen mehr dran genäht habe. Hat mir dann irgendwie besser gefallen.

Wie ihr sehen könnt, habe ich mich auch hier wieder mit meiner Coverlock ausgetobt. 😊


Jetzt hab ich natürlich noch ein paar Tragefotos:



Mein Fazit: so richtig zufrieden mit den Sitz bin ich nicht. Der Schnitt sitzt sicher besser mit Sweatstoffen. Tragen werde ich es auf jeden Fall.

Bis bald - Irene

Technische Daten und Details:
Größe: 36
Anleitung: Burda 09/2016, Modell 124
Material: Jerseystoffe von Snaply

Verlinkt bei MeMadeMittwoch, AfterWorkSewing, CreateinAustria

Kommentare:

  1. Sitzt doch gut! Mir gefällt das Shirt, ist halt etwas weiter! Mir gefallen die Stoffe auch und die Cover Nähte machen was her! Mein Basic Schnitt ist Renfrew von Sewaholic. Liv von Pattydoo kommt dann an zweiter Stelle denke ich.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Schnittempfehlung Katharina!
      Ein Renfrew-Shirt könnte ich echt mal ausprobieren. Die gefallen mir bei dir sehr gut.
      GLG Irene

      Löschen