Dienstag, 26. Januar 2016

1/2016 - Doppelreihiger Herren-Trachtenjanker

Leider nicht rechtzeitig zu Weihnachten, hab ich den Trachten-Janker für meinen Schwager fertig bekommen.
Aber immerhin jetzt im Jänner.


Dies war mit Abstand sicher mein bisher größtes Strickprojekt. Fragt mich nicht, wie oft ich mit diesem Projekt überfordert war und am liebsten in die Ecke geworfen hätte, um es dort nie wieder auszugraben.

Aber der Reihe nach.
Zu diesem Projekt bin ich aufgrund meines Ausbaues für mein Schneiderzimmer gekommen. Mein Schwager hat uns geholfen zu renovieren und als Gegenleistung hab ich ihm gesagt, er darf sich etwas von mir wünschen.
Da er schon 1000 Mal nach einer Trachtenweste gefragt hatte, war auch schnell klar für was er sich entscheiden wird.


Ein Modell und die Farbkombi war auch schnell ausgesucht. Die Anleitung ist aus dem Filati Trachten Heft Nr. 5 und heißt Doppelreihiger Herren-Trachtenjanker. 
Zum Glück war auch gerade Merino-Sale bei DROPS, den ich wollte kratzfreie, weiche Wolle.
Und somit konnte los gelegt werden.

Tja der Rücken bis zur Abnahme der Ärmel war auch relativ schnell gestrickt. Dann kam die Hürde, dass mein Schwager die Jacke gerne länger hätte, damit er diese auch mal zu einer Jeans anziehen kann.
Somit begann meine Überforderung komplett. Ich musste ja auch die Vorderteile anpassen, die jedoch diese farblichen Riegel hatte.

Verlängert hab ich um 4 cm.
Auch die Ärmel verlängerte ich minimal um 5 Reihen, damit diese ja nicht zu kurz geraten.

Die Anleitung war auch irgendwie verwirrend geschrieben. Aber zum Glück gibt es Anneli, die sich mit Filati-Anleitung sehr gut auskennt und mir auch beim Rechnen der Abstände geholfen hat. - Vielen Dank nochmal an dieser Stelle!


Begonnen hatte ich bereits Anfang Oktober und ich habe auch in meinen kompletten Weihnachtsurlaub gestrickt wie eine Blöde, um die Weste so schnell wie möglich nach Weihnachten fertig zu bekommen. Aber mit Nadelstärke 3,5 laufen die Stunden und die Weste wuchs irgendwie nur langsam.


Ein kleiner Schönheitsfehler ist mir dann dennoch unterlaufen. Ich hätte am Kragen und an den Blenden mit einer linken Reihe aufhören sollen, dann würde man den Farbwechsel nicht so erkennen.
Leider wird auf dies in der Anleitung auch nicht hingewiesen.

Ein kleiner Zähl-Fehler passierte mir auch bei den Ärmeln. Nach Reihe 200 kommt nicht 205 und so musste ich eine Armkugel nochmal aufribbeln und neu stricken.


Die grüne Abschlussblende rundherum war dann das nächste Desaster.
Das erste Mal hab ich zu gut gemeint und viel zu viele Maschen raus gestochen. Ich wollte einfach Löcher vermeiden. Das war aber ein fataler Fehler. Die Abschlussblende wellte sich sehr sehr stark. Also hieß es alles wieder aufribbeln.
Das 2. Mal wurde besser und vereinzelte Wellen sind vielleicht noch ganz leicht zu sehen. Für einen 3. Versuch hatte ich aber keine Kraft und Liebe mehr.

Den Herrenjanker hab ich komplett mit Matratzenstich zusammen genäht. Zuerst die Ärmel eingesetzt und dann die Seitennähte geschlossen. (wie beim Nähen, nicht wie in der Anleitung)

Das Fäden vernähen und Knöpfe anbringen war dann auch noch sehr viel Arbeit.

Aber ich habe es geschafft.
Abschließend kann ich sagen, das war mein größtes und aufwendigstes Strickprojekt.

So jetzt hoffe ich, dass ich demnächst auch noch schöne Tragefotos mit Lederhose und alles was dazugehört bekomme!
Sobald ich welche habe, werde ich diese hier an dieser Stelle natürlich nachreichen.

Technische Daten:
Größe: 48/50
Anleitung: Filati Trachten Nr. 5, Doppelreihiger Herren-Trachtenjanker
Material: DROPS Baby Merino
Verbrauch: 501 g von Farbe grau, Farbnummer 20
                   35 g von Farbe oliv, Farbnummer 38
gestrickt mit Nadelstärke: 3,5
Freu- und Arbeitszeit: ca. 114 Stunden

Verlinkt bei Creadienstag, Stricklust, Handmade on Tuesday, Männersache, Dienstagsdingen

Kommentare:

  1. Liebe Irene,
    Gratulation! Du hast es trotz aller Hürden geschafft. Der Janker ist perfekt geworden! Dein Schwager wird begeistert sein. Ich bin schon jetzt gespannt, wie die Jacke gestylt mit Lederhose aussieht :-)
    Liebe Grüße
    Anneli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Anneli und nochmals vielen Dank!
      Bin auch schon gespannt was er sagt und wie es gestylt aussieht.
      LG Irene

      Löschen
  2. Boah, ist die hübsch! Die würde ich glatt anziehen und mich sehr wohl darin fühlen :-)
    LG
    Frau H.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Ja sie ist sehr kuschelig.

      Löschen
  3. Dein Janker ist ja ein richtiges Schmuckstück geworden, ganz toll ,
    viele Grüße von Miri

    AntwortenLöschen
  4. ein Hammerteil liebe Irene... Willst die wirklich an deinen Schwager verschenken? LG von Sandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Ganz ehrlich hab ich Zwischendrin mal darüber nachgedacht. Dieses Modell gibt es auch als Damenmodell. Vielleicht wenn viel Zeit vergangen ist, versuch ich auch dieses. Jetzt weiß ich ja, worauf ich achten muss.

      Löschen
  5. Die Jacke ist doch super gut geworden! Du hast ganz schön gekämpft, aber das Ergebnis kann sich echt sehen lassen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine lieben Worte. Trotz des Kampfes bin ich auch sehr stolz auf das Endergebnis.

      Löschen