Mittwoch, 3. Juli 2019

08/2019 - Jumpsuit im Culotte-Style

Bei unserem kleinen Kiosk stöbere ich ja gerne bei den Nähzeitschriften.
So kam ich bei dem Heft "Meine Nähmode 02/2019" nicht vorbei. In diesem Heft gefallen mir sehr viele Modelle und alle sind in meiner Größe enthalten! Dies ist ja oft der Nachteil an dieser Zeitschrift.

Besonders hat es mir der Jumpsuit im Culotte-Style angetan.


Passenden Leinenstoff hatte ich auch zu Hause und mein Stofflager baut sich somit auch ab!
Also konnte ich gleich loslegen.
Was ich an dieser Zeitschrift wiederum sehr mag, die Nahtzugaben sind in den Schnittmustern enthalten, sowie die Schritt-für-Schritt-Anleitung mit kleinen Bildern.
So macht das Nähen wirklich Spaß!

Leinenstoff vernähe ich wirklich gerne. Lässt sich einfach toll verarbeiten.
Beim Nähen hatte ich daher auch keine Probleme.


Die Hosenlänge finde ich noch etwas ungewohnt. Muss für eine Culotte aber wohl so sein.
Ich werde meinen Jumpsuit ein paar mal so testen. Kürzen kann ich ja immer noch.


Gut gelungen ist mein Nahtverdeckter Reißverschluss. Ein Hoch auf meinen Spezialnähfuß!


Diesmal gibt es auch eine schöne Innenverabeitung! Nur die untere Futterkante musste per Hand angenäht werden.



Auch ohne Gürtel nicht so schlecht oder?




Mein Fazit: ich bin super happy mit meinen Jumpsuit, perfekt fürs Büro!

Bis bald - bleibt kreativ
Irene

Daten und Detail:
Größe: 38
Material: Leinen
Anleitung: Meine Nähmode 02/2019, Modell 6

Verlinkt bei MeMadeMittwochSewlalaDufürDichamDonnerstag

Mittwoch, 12. Juni 2019

07/2019 - Jerseykleid Marie

Heute möchte ich euch mein neues Sommerkleidchen Marie von Pattydoo zeigen.
Ich bin froh letzten Monat einige Sommerteilchen geschafft zu haben.
Marie hatte ich in den letzten beiden Wochen, vor allem an den Hitzetagen ziemlich oft ausgeführt.

Tja was soll ich sagen - ich glaube ich brauche da noch die ein oder andere Marie!


Das Kleid ist ziemlich schnell genäht. Es besteht nämlich nur aus 2 Schnitteilen.
Lustig zu nähen waren die Abnäher bzw. Teilungsnähte an den Oberteilen.
An der Taille verlaufen diese Nähte zu Falten, die je nach Stoffqualität mehr oder weniger Aufspringen bzw. Abstehen.


Ich habe mich für einen Viskosejersey mit wenig Stand entschieden. Ich wollte das die Falten weniger stark abstehen.
Generell bin ich mir ein bisschen unsicher, ob der Schnitt meine weiblichen Kurven an Po und Hüfte unvorteilhaft betont.
Wahrscheinlich ist aber der ballonartige Rock ungewohnt für mich.



Dieses Stoffschätzchen habe ich bestimmt schon einige Jahre gehütet.
Ich habe es vor einigen Jahren bei Buttinette mal gekauft.
Von diesen Stoff habe ich nur einen Meter gekauft. Keine Ahnung was ich damals damit vor hatte?! Wahrscheinlich hat mir der Rosenprint so gut gefallen.


Die Länge des Kleides finde ich perfekt für mich! Ich mag auch, dass das Kleid keine Ärmel hat.
Genäht habe ich alles ohne Änderung.



Bis bald  - bleibt kreativ
Irene

Daten und Details:
Größe: 38
Material: Viskosejersey von Buttinette
Anleitung: Marie von Pattydoo

Mittwoch, 5. Juni 2019

06/2019 - Jeanskleid mit Stickbordüre

Vielleicht könnt ihr euch noch ein mein Bordürenstoffdilemma letzten Sommer erinnern?
Hier habe ich schon mal darüber geschrieben.

Ich hatte damals zu wenig Bordürenstoff für ein bestimmtes Rockmodell.
Tja und somit dieses Stoffschätzchen übrig.
Ein Modell war auch sehr schnell gefunden, jedoch war letztes Jahr dann der Sommer zu Ende und ich habe es nicht mehr genäht.

Zum Glück war der Mai bei uns sehr verregnet. So sind letzten Monat einige Teile entstanden.
So auch dieses Jeanskleid mit Bordürenstoff.


Das Modell ist aus einer alten Burda 05/2003. Modell-Nr. 135.
Ich habe mich jedoch nicht ganz an die Anleitung gehalten. So habe ich das Oberteil inkl. Ärmel gefüttert. Irgendwie hab ich ansonsten den Arbeitsschritt mit dem Tunnelzug nicht verstanden.

Der Tunnelzug war auch der kniffeligste Arbeitsschritt.


Und auch das Zuschneiden.
An den Seiten hab ich es, relativ gut hinbekommen, dass die Bordüre keine Unterbrechung hat. Hinten hat das leider nicht so gut funktioniert. Aber es macht nichts.

 


Da der Bordürenstoff leider nicht mehr für die Ärmel reichte, hab ich mir einen ähnlichen Zierstich aus meiner Nähmä rausgesucht. Ein Hoch auf die vielen vielen Zierstiche!


Ich bin sehr happy mit meinen neuen Jeanskleid! Es ist ein dünner Hemdenjeans und trägt sich sehr sehr angenehm.




Bis bald  - bleibt kreativ
Irene

Daten und Details:
Größe: 38
Material: Hemdenjeans mit Stickbordüre von Buttinette
Anleitung: Burda Style 05/2003, Modell 135

Mittwoch, 22. Mai 2019

05/2019 - Häkel-Bikini-Top

Als es im April bereits schon so schön warm war, packte mich die Lust endlich mal ein Bikini-Top zu häkeln und auszuprobieren.
Auf der Suche nach Anleitungen fand ich im Internet diverse Häkelschriften.
Für die Cups habe ich mich an diese Häkelschrift angehalten, habe mich jedoch zuvor ausgemessen, damit auch wirklich nichts hervorblitzt.

Bildergebnis für bikini top häkelschriften

Sobald die Cups fertig waren, begann der kreative Teil. Die Verzierung rund um die Cups, sowie das Brustband.
Hier hab ich einfach mal ausprobiert und unzählige Male geribbelt. Besonders beim Brustband.
Entweder es sah nicht besonders gut aus oder es machte unschöne Wellen, da es dann doch wieder zu viele Maschen waren.


Letztendlich wollte ich, dass Häkelelemente runterhängen. Die Träger sind Luftmaschenketten.



Das Bikinitop war schnell gehäkelt und eine lustige Abwechslung zwischendurch.
Es darf aufjedenfall mit in den nächsten Campingurlaub!

Bis bald - bleibt kreativ
Irene

Daten und Details:
Material: Baumwollgarn
Verbrauch: 54 g
Anleitung: frei nach Gefühl
Nadelstärke: 3,5er 


Freitag, 26. April 2019

04/2019 - Tuch "a girl's best friend"

Viel zu schnell vergeht die Zeit und ich habe gerade bemerkt, dass ich seit Februar keinen Post mehr verfasst habe.
Dabei hab ich in den letzten Wochen, doch einige Sachen fertig bekommen.

So auch mein Dreieckstuch "a girl's best friend" nach einer Anleitung von Isabell Kraemer.
Das Tuch ist schon seit einiger Zeit fertig.

Damals war ich auf der Suche nach einem gleichschenkeligen Dreieck. Ich bin jetzt nicht der riesen Fan von asymmetrischen Dreieckstüchern.
Nach kurzer Ravelry-Suche hab ich mich relativ schnell für diese Anleitung entschieden.


Als ich das Tuch zu stricken begann, war alles noch ziemlich winterlich und kalt. Ich glaube darum viel die Farbkombination auch ziemlich frühlingshaft aus.

Das Stricken war spannend (sogar die langen Reihen zum Schluss), da immer neue Muster- und Farbsätze zum Einsatz kommen.
Manchmal konnte ich fast nicht aufhören zu stricken, da ich unbedingt die nächste Farbe oder Muster erreichen wollte.

Ich bin sehr glücklich mit meinem neuen Tuch!
Da es mittlerweile viel zu warm für Tücher ist, freue ich mich schon auf den nächsten Herbst und Winter, wo ich es bestimmt oft ausführen werde!
 


Bis bald - bleibt kreativ
Irene

Daten und Details:
Material: Drops Baby Merino
Farbe 03: weizengelb, Verbrauch 71 g
Farbe 09: lime, Verbrauch 47 g
Farbe 34: erika, Verbrauch 55 g
Anleitung: a girl's best friend von Isabell Kraemer
Nadelstärke: 3,5

Mittwoch, 13. Februar 2019

03/2019 - Franka Cardigan

Als ich auf Katharinas Blog "Fröbelina" gelesen hatte, dass sie eine Anleitung zu ihrem Franka Cardigan verfasst hatte, war ich total Feuer & Flamme.

Auch auf ein Streifenmusterprojekt hatte ich große Lust. Und wenn man sich die Modemagazine ansieht, sind Streifen ja gar nicht wegzudenken.

Voller Tatendrang machte ich mich ans Werk und nahm diese Projekt sogar in unseren Kroatienurlaub mit letztes Jahr.
Leider hat mich die "negative ease Angabe" ein bißchen irritiert und so schlug ich Größe S an.


Ein böser Fehler wie sich herausstellte.
Die Jacke spannte um den Brustbereich viel zu sehr. Spannen auf der Puppe brachte auch nichts.
Tja und da ich die Jacke nicht verschenken wollte, hab ich mich schweren Herzens entschieden die Jacke zu ribbeln.

Die Wolle machte das gut mit - zum Glück.
Die Motivation ging dann aber leider ein bißchen verloren. Erst im Herbst habe ich die Jacke in Größe M nochmal angeschlagen.

Die Anleitung ist wirklich toll geschrieben und sehr gut verständlich.
Es wird jede Reihe gut erklärt. Solche Anleitungen lieb ich ja total!


Ich habe Drops Merino Extra Fine verwendet und mit 4er Nadeln gestrickt.

Sollte ich den Cardigan nochmal stricken, würde ich ihn in der Länge noch etwas verlängern.
So wie er jetzt ist, passt er auf jedenfall perfekt zu meinen neuen Hollyburn-Rock.



Bis bald - bleibt kreativ
Irene

Daten und Details:
Größe: M
Anleitung: Franka Cardigan von Fröbelina
Material: Drops Merino Extra Fine Farbe Nr. 23 blau (Verbrauch 245 g) und Drops Merino Extra Fine Farbe Nr. 24 gelb (Verbrauch 190 g)
Nadelstärke: 4 mm

Verlinkt unter SewlalaDufürdichamDonnerstag

Mittwoch, 6. Februar 2019

02/2019 - Hollyburn Rock

Lange bin ich um dieses Schnittmuster Hollyburn Skirt von Sewaholic Patterns geschlichen.
Um mich aus meinen kleinen Nähtief zu holen, hab ich aber dann doch zugeschlagen.

Den Stoff für den Rock wollte ich aber vorher unbedingt anfassen.
Ich wollte einen mittelschweren Stoff und wenn möglich mit Elasthan-Anteil, damit auch nichts knittert beim Sitzen im Büro.
Also bin ich los ins nächst gelegene Stoffgeschäft.
Dort wurde ich auch schnell fündig. Die Entscheidung für die richtige Farbe viel mir da viel schwerer.
Letztendlich habe ich mich für diesen anthrazitgrau-melierten Stoff entschieden, da ich auch passende Schuhe habe und viele Oberteile kombinieren kann.


Der Stoff war gut zu vernähen. Besonders stolz bin ich auf meinen nahtverdeckten Reißverschluss. Die Bundenden treffen perfekt aufeinander.

 

Ich habe mich gegen eine Absteppung am oberen Bundrand entschieden. So schmiegt sich der Bund besser an die Taille an, finde ich.

Versäubert habe ich den Rock mit der Overlock.
Für den Saum konnte ich mich jedoch nicht motivieren diesen per Hand anzuheften. Finde es aber nicht weiter störend.


Genäht habe ich die mittellange Version in Größe 8. Jedoch habe ich den Rock danach noch um ca. 2 cm gekürzt.
Dadurch der Stoff Elasthan-Anteil hat, hätte ich auch eine Nummer kleiner nähen können. Das werde ich beim nächsten Rock sicher berücksichtigen.
Die Länge für eine Winterversion gefällt mir so sehr gut.


Ich fühle mich sehr wohl in meinem neuen Rock und bin tatsächlich am überlegen noch eine kürzere Sommerversion davon zu nähen.




 Bis bald - bleibt kreativ
Irene

Daten und Details:
Größe: 8
Material: mittelschwere Viskose mit Elasthan von Happy Tex
Schnittmuster:
Rock: Hollyburn Skirt von Sweaholic Patterns
Shirt: Mellie von Pattydoo - hier bereits verbloggt

Verlinkt unter AfterWorkSewingMeMadeMittwochSewlalaDufürdichamDonnerstag