Donnerstag, 12. Juli 2018

20/2018 - Volant-Bluse

Zur Zeit habe ich ein richtiges Nähhoch!
Ich habe so viele sommerliche Ideen, da muss ich mich richtig beeilen um noch alles diesen Sommer auch wirklich tragen zu können. 😉

An "Statement Sleeves" und Rüschen kommt ja in diesen Sommer wirklich nicht dran vorbei.
Ganz ehrlich ich hab ein bißchen gebraucht auf diesen Trend aufzuhüpfen. Aber mittlerweile gefallen mir die echt gut!

Wie toll das es ein neues Schnittmuster von Lillesol & Pelle gibt. Eine Bluse mit Volant-Ärmeln.
Als ich das Schnittmuster gesehen habe, war klar eine solche Bluse brauche ich.

Sie ist nicht nur perfekt fürs Büro!

Ich habe mich für die Variante mit V-Ausschnitt und Halbarm-Ärmel mit Volant entschieden.
Den Schlitz im Rücken habe ich weggelassen, da der V-Ausschnitt genügend Platz bietet um in die Bluse reinzuschlüpfen.



Genäht war die Bluse auch sehr schnell.
Diesesmal habe ich auch meinen Kräuselfuß verwendet. Der funktioniert wunderbar und die Kräuselung ist perfekt gleichmäßig.


Tja die Bluse - ich liebe sie! 😍
Der Stoff ein ganz leichter Baumwollstoff mit Seersucker-Effekt von Snaply und trägt sich wunderbar!

Und jetzt noch ein paar Tragefotos:





 Bis bald - bleibt kreativ
Irene

Daten und Details:
Größe: 38
Material: Baumwollstoff von Snaply
Schnittmuster: Volant-Bluse Nr. 35 von Lillesol & Pelle

Verlinkt bei CreateinAustriaDu für Dich am Donnerstag, Sewlala

Mittwoch, 4. Juli 2018

19/2018 - Belladone Dress

Ich bin eigentlich nicht so ein Kleidermädchen.
Keine Ahnung an was das liegt?! Vielleicht weil mir eher immer kalt ist im Büro oder weil Jeans und T-Shirt einfach viel bequemer sind?

Naja jedenfalls dachte ich ein Kleid nähen, wäre dennoch wieder mal toll.
Da es die letzten Wochen auch ziemlich heiß war (sogar im Büro!), packte mich endgültig die Lust.

Stoff hatte ich schon vorsorglich bei meiner letzten großen Buttinette-Bestellung mitbestellt.
Also ging es an die Schnittsuche.

Wichtig war mir diesmal, dass ich das Kleid auch wirklich im Alltag also im Büro tragen kann.
Nicht zu festlich.
Alle meine genähten Kleider bisher waren für festliche Anlässe und ich hatte diese seitdem nicht mehr wirklich an.

Ziemlich schnell habe ich mich in das Belladone Dress von Deer & Doe verliebt.
Den Rückenausschnitt finde ich ziemlich raffiniert, verspielt und nicht zu festlich.


Und so ging es fix ans Nähen!
Die Anleitung ist zusätzlich auch bebildert und daher gut verständlich.
Auch das Umrechnen von Zoll auf cm ist leicht zu meistern.
Nur beim den Angaben des Schrägbandes hatte ich einen kleinen Knoten im Kopf. Irgendwie konnte ich die Breite nicht rauslesen.
Jedoch bekam ich fix Antwort von Deer & Doe - Danke!
Und für all die das auch nicht verstehen oder überlesen haben. Sie verwenden 4 cm breites Schrägbrand und die Nahtzugabe beträgt bei den Schrägbandeinfassungen 1 cm!
Also perfekt für vorgefalztes Standard-Schrägband.


Geändert habe ich die Länge des Rockes.
Mittlerweile finde ich Knie umspielend an mir besser als Mini.
Ansonsten habe ich mich genau an die Angaben gehalten und nichts verändert.

Der nahtverdeckte Reißverschluss war ein bißchen kniffelig.
Einmal musste ich diesen komplett raustrennen, da es beim Ausschnitt fiese Dellen gab.
Ich haße heften per Hand, aber hier gings nicht anders.


Für die vielen vielen Abnäher habe ich mir diesmal ein richtiges Bügelei von Prym besorgt.
Das kann ich euch nur empfehlen, damit funktioniert das Bügeln von Abnähern so richtig perfekt!

Die versteckten Tascheneingriffe hingegen finde ich genial!

Und jetzt noch ein paar Tragefotos:




 Bis bald - bleibt kreativ
Irene

Daten und Details:
Größe: 38
Material: Baumwollstoff mit Elasthan von Buttinette
Schnittmuster: Belladone Dress von Deer & Doe

Verlinkt bei CreateinAustriaAfterWorkSewingMeMadeMittwoch

Dienstag, 19. Juni 2018

16+17+18/2018 - Baby-Set

Für Babies nähen ist immer eine nette Abwechslung.
Und Stoffreste lassen sich ganz praktisch verarbeiten.

Für das erste Enkelkind eines Bekannten hatte ich freie Stoff und Schnittwahl.
Da es ein Frühlingsbaby ist waren die Schnitte schnell gefunden.


Ich wollte schon immer eine kleine Pumphose aus Windelstoff ausprobieren.
Der Schnitt ist von Frau Lybstes und ratzfatz genäht.
Passend dazu ein Halstuch von Pattydoo.



Dann hatte ich da noch eine Menge Baumwollsweat mit süßen Waschbären übrig.
Da fällt mir gerade ein, den Raglanpulli daraus habe ich euch noch gar nicht gezeigt. Folgt noch!


Für diesen Stoff wählte ich die Latzhose von Klimberklein in Größe 86 aus.
Die Latzhose ist aus dem Buch Baby leicht und ich habe die schon hier mal genäht.



Bis bald - bleibt kreativ
Irene

Daten und Details:
Größe: 56 / 86
Material: Windelstoff / Baumwollsweat
Schnitt: Pumphose Lybstes, Latzhose Klimberklein, Halstuch von Pattydoo

Verlinkt bei CreadienstagHandmadeonTuesdayDienstagsdingeCreateinAustria

Mittwoch, 6. Juni 2018

15/2018 - Bluse Marisol

Schon lange Zeit schleiche ich um Blusenschnitte.
Jedoch hatte ich bisher immer Angst vor den feinen Stoffen und vor allem dem Zuschnitt.

Als mir der Schnitt Marisol von Lillesol & Pelle in die Hände rutsche, legte ich meine Bedenken vorerst mal beiseite.
Schließlich hat die Bluse auch keine Knopfleiste und keinen Kragen - der perfekt Einstieg dachte ich!

Vor dem Zuschnitt hatte ich die meiste Angst.
Ich habe einen Blusensatin mit kleinen Kolibris verwendet. Sehr rutschig und flutschig kann ich euch sagen.

Jedoch war der Zuschnitt echt kein Problem. Ich habe gut mit Nadeln gesteckt, sodass nicht verrutschen konnte.



Wie ihr sehen könnt, habe ich mich für die Variante mit Kellerfalte im Rücken entschieden.


Die Fakeknopfleiste ohne Knöpfe im Detail.

Das Nähen dieses Stoffes war im Vergleich zum Zuschnitt viel viel schwieriger.
Ich habe die feinste Nadel verwendet und lockerte auch minimal die Fadenspannung, damit die Naht so wenig wie möglich wellig wurde.

Die Fakeknopfleiste war auch noch ein bißchen fummelig, aber nur weil der Stoff so rutschig war.
Ansonsten war die Bluse schnell genäht.

Jetzt habe ich noch ein paar Tragevarianten meines Blusenshirts:




Die letzte Variante ist mein Favorit.

Der Stoff ist sehr angenehm zu tragen. So schön kühl, bei den heißen Temperaturen, die wir jetzt haben - genau richtig.

Tja und somit ist jetzt ein klein wenig das Blusenfieber bei mir ausgebrochen.

Bis bald - bleibt kreativ
Irene

Daten und Details:
Größe: 36
Material: Blusensatin von Buttinette
Schnittmuster: Bluse Marisol von Lillesol & Pelle, mit Kellerfalte im Rücken

Verlinkt bei CreateinAustriaAfterWorkSewing, MeMadeMittwoch

Mittwoch, 30. Mai 2018

14/2018 - Glitzer-Renfrew-Top

Wer mir auch auf Instagram folgt, konnte meine kleine Pechsträhne verfolgen.
Ich werde aber auch hier noch ausführlich davon erzählen.

Kurz zusammengefasst:
Ich hatte nämlich schon ein ganz ganz tolles Rocknähprojekt vor, jedoch hatte ich einen bösen Rechenfehler. Zum Glück gibt es den Stoff noch und ich konnte nachbestellen.
Jedoch muss ich jetzt bis Ende Juni auf die Lieferung warten. 😕

Um aus meinen kleinen Nähtief bzw. wohl eher Misserfolg, zu kommen, griff ich dann zu meinen Lieblingsschnitt und Gitzerstoff!
So ganz unter dem Motto: Wenns nicht so gut läuft, streu Glitzer drauf!

Ein Renfrew Top - jedoch diesmal mit V-Ausschnitt.
Keine Ahnung warum ich vor dem V-Ausschnitt immer so bammel hatte. Funktionierte eigentlich ganz wunderbar.



Auch die Streifen treffen gut aufeinander. Und den Glitzeranteil kann man auf diesen Foto ein bißchen erkennen.


Ich hatte nur 110 cm Stoff, jedoch genügend Breite.
Eigentlich hatte ich eine andere Idee mit diesem Stoff vor. Hab die Idee jedoch relativ schnell verworfen, da ich versuche nur Kleidungsstücke zu nähen, die ich oft anziehen werden.

Naja bei den langen Ärmeln wurde der Stoff knapp. Ich versuchte natürlich so viel wie möglich bei der Ärmellänge auszuschöpfen.
Für 7/8 Ärmel hat es auf jedenfall gereicht. Gibt es das überhaupt bei Ärmeln?


Ich habe aber sowieso vor, die Ärmel wie auf dem Bild unten zu tragen. Also eher 3/4 mäßig.
Aber für den Fall das es mal kurz kühl ist, kann ich verlängern.


Der Stoff ist übrigens ein dünner Strickstoff. Eher sommerlich bzw. gut geeignet für die Übergänge.
Diesen habe ich auf der Kreativmesse in Wels gefunden.

Leider kratzt der eingestrickte Glitzerfaden ein bißchen. Naja mal sehen, vielleicht wird es ja noch besser, umso öfter der Pulli gewaschen wurde.

Bis bald - bleibt kreativ
Irene

Daten und Details:
Größe: 8
Material: Strickstoff von der Kreativmesse in Wels
Schnittmuster: Renfrew Top von Sewaholic Patterns

Verlinkt bei CreateinAustria; AfterWorkSewing

Donnerstag, 17. Mai 2018

13/2018 - Top

Ich hoffe Ihr könnt noch Oberteile sehen?!
Dies ist das letzte Shirt, naja wohl eher Top, aus meinen Zuschneidemarathon.

Als ich den Stoff im Geschäft sah, musste ich diesen sofort haben.
Ruft doch ganz laut Sommer, Urlaub und Meer.


Der Schnitt ist auch wieder aus dem Buch Alles Jersey Shirts und Tops.


Das Top habe ich mit tiefen Rückenausschnitt genäht. Also schön sommerlich.
Ausschnitte habe ich mit Schrägstreifen eingesäumt.



Ich finde das Top würde perfekt zu einer kurzen Latzhose passen.
Mal sehen, vielleicht schaffe ich es diesen Sommer diese zu nähen. 😉

Bis bald - bleibt kreativ
Irene
Daten und Details:
Größe: 38
Material: Baumwolljersey von Katia
Schnittmuster aus dem Buch: Alles Jersey Shirts und Tops

Verlinkt bei RumsCreateinAustria

Montag, 7. Mai 2018

12/2018 - FJKA 2018

Das Team des Me Made Mittwoch rief zu Beginn des Jahres zum Frühjahrsjäckchen-KAL (FJKA 2018) auf.
Lange habe ich überlegt mitzumachen. Ich und Termine, dachte ich, klappt meistens nicht so gut.
Jedoch das Finale am 06.05.2018 könnte ich schaffen?!

Nun ja, ich bin wieder einen Tag zu spät dran mit bloggen, aber egal.
Die Linkparty ist noch bis 13.05. offen.

Ich muss schon ehrlich zugeben, die Linkparty hat mich motiviert, endlich meine Frühlingsstrickjacke zu stricken.
Die Wolle lag hier bestimmt schon ewig rum. Was jedoch gut war, den so verlor ich keine Zeit mehr mit Wolle bestellen und ich konnte sofort loslegen.


Gestrickt war die Jacke mit 7er Nadeln auch relativ recht flott. Die Anleitung war einfach zu verstehen.

Zur Anleitung abgewandelt habe ich die Ärmelbündchen. Diese habe ich nicht so breit gestrickt, wie vorgeschlagen.
Schulternähte und die Ärmel habe zusammen abgestrickt und abgekettet, da dies viel schöner aussieht.




Die seitlichen Schlitze finde ich schön und die gefundenen passenden Knöpfe natürlich auch!

Ich liebe diese Jacke jetzt schon heiß und habe sie schon fast jeden Tag im Büro an.
Zum Schluß gibts jetzt noch viele Tragefotos:





 Bis bald - bleibt kreativ
Irene

Daten und Details:
Größe: M
Anleitung: Drops Berry Bliss Jacket
Material: Drops Delight, Farbe 06 rosa/lila und Drops Alpaka Silk bushed Farbe 34 puderrosa
Verbrauch: Drops Delight: 228 g
                  Drops Alpaca Silk brushed: 133 g
Nadelstärke: 7

Verlinkt unter: MeMadeMittwochStricklustCreateinAustriaLiebste Maschen,