Dienstag, 18. August 2015

30/2015 - Spiderman

Mein kleiner Neffe wünschte sich zu seinem 5. Geburtstag ein Spiderman-Kostüm.
Tja und wie ich halt so bin, kann ich nur schwer einen Wunsch abschlagen.

Zum Glück war der Schnitt für ein solches Kostüm schnell gefunden.
Es ist der Burda-Schnitt 143-012014.
Schwieriger wurde es mit der Stoffsuche. Ich wollte auch, lt. Anleitung, Lycra verwenden und nicht auf normalen Jersey ausweichen.
Im Online-Shop Stoff4you.at wurde ich dann fündig. Der einzige Nachteil bei diesem Shop ist, dass man nur ganze Meter bestellen kann.
Aber egal - ein Kleinprojekt mit dem Rest wird sich schon finden.

Da Fasching aber erst im Februar ist haben sich meine Schwester und ich für eine Nummer größer entschieden, als er jetzt trägt.

Das Zuschneiden ging dann auch ganz fix, obwohl es sehr viele Einzelteile aufgrund der vielen Blenden sind.
Beim Nähen ging ich kein Risiko ein. Lycra ist ein sehr rutschiges Material und ich habe mir wirklich jede kleinste Naht geheftet.
Dabei hörte ich auch immer meine Oma zu mir sagen: "Gut geheftet ist halb genäht!"

Tja und als ich so im Blenden aufheften war, ist mir aus lauter Eifer auch gleich ein Fehler unterlaufen. Ich habe vergessen, die Brustblenden zu verstürzen. Naja vielleicht hätte ich mir auch mal die Anleitung besser durchlesen sollen. Also eine Arbeit von ca. gut 2 Stunden wieder aufgetrennt und richtig gemacht.

Die einzige Schwierigkeit war dann der Reißverschluss (RV)
Diesen hab ich zu Anleitung auch ein bißchen abgeändert. Da im Schnitt keine Belege/Blenden für die Rückseite des RV vorgesehen waren, hab ich den RV zwischen der Brustblende und dem Hauptstoff verschwinden lassen. Somit ist der Reißverschluss auch um ca. 5 cm kürzer eingenäht.
Das Annähen des RV mit der Nähmaschine hat überhaupt nicht funktioniert. Ständig wurde der Stoff gekräuselt oder bekam unschöne Falten.
Also hab ich diesen kurzerhand komplett per Hand eingenäht. Witzigerweise konnte ich dann noch mal mit der Maschine drüber nähen, ohne Falten zu bekommen.
Die Rückseite des RV wurde dann auch per Hand angenäht.
Obwohl ich einen Nahtverdeckten-RV benutzt habe, konnte ich diesen mit dem Lycrastoff nicht ganz unsichtbar einnähen.

Die Maske ging bis auf die Augen auch sehr schnell.
Die Augenausschnitte waren ein bißchen heikel. Es war kniffelig die Nahtzugabe schön umzuschlagen und festzusteppen.
Dann hab ich es noch zu gut gemeint und wollte die Augen schwarz umsteppen. - War leider ein riesen Fehler. Der Stoff schlug enorme Wellen, also hab ich ganz vorsichtig alles wieder aufgetrennt und so belassen.

Zu guter Letzt hab ich dann mit einem Stoffstift die Netzlinien aufgezeichnet. Das ging relativ einfacher als ich mir vorgestellt hatte. Mit dem Bügeleisen noch fixiert und jetzt hoffe ich das die Linien auch beim Waschen halten.

Abschließend kann ich nur sagen, dass das Stahlen in den Augen meines Neffen, die vielen Handstiche und Kniffeleien alles entschuldigte.
Ich habe dann von meiner Schwester erfahren, dass er sogar damit geschlafen hat.

Am Kindergeburtstag konnte ich dann auch noch tolle Tragefotos machen.
Natürlich wollte auch seine Cousine den Spiderman anprobieren (ihr war das Kostüm zwar schon ein bißchen knapp)



 









Technische Details:
Größe: 128
Schnitt: Burda 143-012014
Material: Lycra, Reißverschluss
Arbeitszeit inkl. Download-Schnitt kleben: ca. 28 Stunden

Verlinkt beim Creadienstag, Made4Boys, Kiddikram, Freutag

Kommentare:

  1. Wow, das ist ja toll geworden! Das hält bestimmt viel besser, als die gekauften und sieht so super aus!

    Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank!
      Ich hoffe auch das alles gut hält, der kleine Spiderman schläft sogar damit und will es gar nicht mehr ausziehen.

      Löschen